Donnerstag 26. November 2020

 

Informationen zur

Gewinnspielteilnahme

Am Gewinnspiel teilnehmen
       

 

Gewinnspiele September 2020

 

 

2 x 2 Freikarten: Michael Angelo Covino „The Climb“, OmU, Gartenbaukino, 5.9.2020, 20:30 Uhr

 

© PandafilmKyle und Mike sind beste Freunde, die sich überaus nahestehen – bis Mike mit Kyles Verlobter schläft. Und das kurz vor der geplanten Hochzeit... THE CLIMB handelt von einer turbulenten, über die Jahre anhaltenden Beziehung zweier Männer, die sich zwischen Freude, Herzschmerz, Wut und Versöhnung bewegt. Eine zum Brüllen komische, zugleich nachdenkliche Nabelschau, die von den (fehlenden) Grenzen echter Freundschaft handelt.

 

www.gartenbaukino.at

 

Gartenbaukino, Parkring 12, 1010 Wien

 

2 x 2 Freikarten: Levan Akin „Als wir tanzten“, OmU, Filmcasino, 6.9.2020, 20:15 Uhr

 

© PolyfilmMerab trainiert seit jungen Jahren mit seiner Tanzpartnerin im nationalen georgischen Staatsballett. Als der charismatische und ungezwungene Irakli auftaucht, wird Merabs Welt unversehens auf den Kopf gestellt. Der Neue wird zu seinem größten Rivalen und zu seiner größten Leidenschaft. Wird Merab alles riskieren? Das mitreißende Liebes- und Tanzdrama wurde in Cannes als Entdeckung gefeiert und seitdem vielfach ausgezeichnet. Diese berührende, universell gültige Emanzipations-Geschichte transportiert das Bewusstsein einer jungen Generation im Korsett strenger Riten und Traditionen, gegen die sich Merab stellvertretend mit den Waffen eines Tänzers auflehnt. Hauptdarsteller Levan Gelbakhiani, einer der European Shooting Stars der Berlinale 2020, wurde für sein ergreifendes Spiel mit Preisen überhäuft und war für den Europäischen Filmpreis nominiert.

 

www.filmcasino.at

 

Filmcasino, Margaretenstraße 78, 1050 Wien

 

2 x 2 Freikarten: Neue Oper Wien „Toteis“, Theater Akzent, 17.9.2.2020, 19:30 Uhr

 

© Krystian BieniekManuela Kerer (Komposition) und Martin Plattner (Libretto) stellen das Leben der Südtirolerin Viktoria Savs ins Zentrum ihrer Oper „Toteis". „Im Libretto versuche ich die Biografie der Viktoria Savs nicht zu werten, sondern Fragen aufzuwerfen, Bruchlinien aufzuzeigen und das größte „Gespenst" von allen – die Abgründe eines „Ichs" – auszuloten. Menschen können sich zwar rasant in Ideen verlieren, finden aber nur sehr schwer (oder gar nicht) aus ihnen heraus." – Martin Plattner über sein Libretto. Der Begriff Toteis steht für Gletschereis, das sich vom aktiven Gletscher losgelöst hat und steht in Manuela Kerers Oper als Sinnbild für Viktoria Savs 1917 an der Front verlorenes Bein. Die Eiseskälte des Gletschers, die sich auch in Savs Persönlichkeit widerspiegelt, hat Manuela Kerer in ihre ganz eigene Klangsprache übersetzt.

 

www.neueoperwien.at

 

Theater Akzent, Theresianumgasse 18, 1040 Wien

 

2 x 2 Freikarten: Wolfgang Amadeus Mozart „Requiem“, Stephansdom, 19.9.2020, 20:30 Uhr

 

© PixabayW. A. Mozarts Requiem zählt zum Besten und Bewegendsten, was die klassische Musik zu bieten hat. Die Mythen, die sich um Mozarts letzte Komposition ranken, tragen zur unglaublichen Anziehungskraft dieses Meisterwerks bei. Das Requiem trägt die starken Emotionen in sich, die den Menschen im Angesicht des Todes ereilen: Angst, Wut, Verzweiflung, Traurigkeit, Hoffnung, Trost. Mozart war zu seinen Lebzeiten und nach seinem Tod in mehrfacher Weise mit dem Stephansdom verbunden: Hier heiratete er Constanze Weber, ließ zwei seiner Kinder taufen und wenige Monate vor seinem Tod bewarb sich Mozart um die Kapellmeister-Adjunktstelle bei St. Stephan. Mozarts Name findet sich sowohl im Totenprotokoll als auch im so genannten Bahrleihbuch (Totengebührenbuch) des Doms.

 

www.kunstkultur.com

  

Stephansdom, Stephansplatz 3, 1010 Wien

 

1 x 2 Freikarten: „KIND.ERBE.REICH – Vom Erben und Erblassen“, Kosmos Theater, 23.9.2020, 20:00 Uhr

 

© Mark MosmannErben ist Glück. Erben ist Zufall. Erben ist keine Leistung. Erben ist tödlicher als sterben. Erben entzweit Familien. Erben ist der letzte Liebesbeweis. Erben ist ein Segen und ein Fluch. KIND.ERBE.REICH ist eine szenische Collage über die absurden Facetten der „Erbsünde" und ein Plädoyer für mehr Chancengerechtigkeit. In einem Kinderparadies, das immer mehr zum Geldspeicher mutiert, suchen Prinzessinnen und Kronprinzen nach der Absolution. Andere erzählen von ihrer Kränkung im Erbschaftsstreit, wieder andere polemisieren gegen den Neid der Besitzlosen. Auf eine alte Frage müssen neue Antworten gefunden werden: Eigentum verpflichtet, aber wozu? Man muss Schuld abbauen statt Schulden. Ein Erbe.

 

www.kosmostheater.at

 

Kosmos Theater, Siebensterngasse 42, 1070 Wien

 

5 x 2 Freikarten: Pots und Blitz. Keramik. Porzellan. Designmarkt, MuseumsQuartier, 25. - 27.9.2020

 

!!!ABGESAGT!!!

 

© Atelier SOOBODass der Kreativität mit Ton kaum Grenzen gesetzt sind, stellen vom 25. bis 27. September 35 tonangebende Künstlerinnen und Künstler aus dem In- und Ausland unter Beweis. Ihre keramischen Handwerksarbeiten von Kunstobjekten bis zu edlem Tafelgeschirr stehen drei Tage lang im Mittelpunkt von POTS und BLITZ – ein auf handgefertigte Tonarbeiten spezialisierter Designmarkt im Wiener MuseumsQuartier. Hier heißt es weg von der Masse hin zum individuell gemachten Einzelstück.

 

www.potsundblitz.at

 

MuseumsQuartier, Ovalhalle, Foyer und Arena21, Museumsplatz 1, 1070 Wien

 

1 x 2 Freikarten: Erwin Steinhauer, Florian Krumpöck „Pilgerfahrt zu Beethoven V“, MuTh, 28.9.2020, 19:30 Uhr

 

© Nancy HorowitzKammerschauspieler Erwin Steinhauer und der Pianist Florian Krumpöck lassen den revolutionären Geist des einzigartigen Klaviervirtuosen und Komponisten aus Bonn in Wien einen Abend lang wiederauferstehen. In ihrer gemeinsamen „Pilgerfahrt zu Beethoven" treten sie ein in eine schicksalhafte Zeit: Um 1789 brach mit der Französischen Revolution ein politisches Erdbeben los und die europäische Gesellschaft wurde nach und nach mit dem Gedankengut von „Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit" infiziert und neu geordnet. Ludwig van Beethoven war von politischen Umwälzungen nicht nur geprägt, sein revolutionärer Geist sprengte die damaligen musikalischen Dimensionen und ließ in einer Zeit der großen Umbrüche auch künstlerisch ungeahnt Neues entstehen. Neben der „Eroica" oder seiner einzigen Oper „Fidelio" revolutionierte er das klassische Ausdrucksspektrum der Klaviermusik und brachte beispielsweise mit der „Appassionata" ein Feuerwerk der Emotionen in die Konzertsäle.

 

www.muth.at

 

MuTh, Am Augartenspitz 1, 1020 Wien

 

1 x 2 Freikarten: Alfred Dorfer und ..., Stadtsaal, 30.9.2020, 20:00 Uhr

 

© Peter RigaudWie wird es jetzt weitergehen, fragt er sich? Ein Umzug in eine andere Wohnung hat Bewegung in das Leben von Alfred Dorfers Bühnenfigur gebracht. Das Ausmisten der alten Wohnung bringt Dorfer mit Beiläufigkeit auf überraschende Gedanken. Er stellt fundamentale Fragen und schüttelt dabei Pointen aus dem Ärmel. Alfred Dorfer zeigt in seinem siebenten Soloprogramm Momentaufnahmen vom Aufbrechen und Ankommen und präsentiert dem Publikum ungewöhnliche Zusammenhänge, während er viele Themen des Lebens aufgreift, von Alltagsphänomenen und Zeitgeisterscheinungen bis politischen Tatsachen. Virtuos und scharfzüngig agiert er in den erdachten Parallelwelten und bringt von ihm dargestellte Figuren als Partner auf die Bühne, wobei er mit Rollen und Perspektiven spielt. Bei aller Leichtigkeit und ausdrucksstarker Komik verliert Dorfer nie den Blick für die Realität. Temporeiches und inhaltlich sehr komplexes Ein-Mann-Theater.

 

www.stadtsaal.com

 

Stadtsaal, Mariahilfer Straße 81, 1060 Wien

 

2 Freiexemplare: Charles Darwin On the Origin of Species, 321 Seiten, Dover Publications

 

© Dover Publications"The Origin is one of the most important books ever published, and a knowledge of it should be a part of the intellectual equipment of every educated person. . . . The book will endure in future ages so long as a knowledge of science persists among mankind." — Nature. It took Charles Darwin more than twenty years to publish this book, in part because he realized that it would ignite a firestorm of controversy. On the Origin of Species first appeared in 1859, and it remains a continuing source of conflict to this day. Even among those who reject its ideas, however, the work's impact is undeniable. In science, philosophy, and theology, this is a book that changed the world. In addition to its status as the focus of a dramatic turning point in scientific thought, On the Origin of Species stands as a remarkably readable study. Carefully reasoned and well-documented in its arguments, the work offers coherent views of natural selection, adaptation, the struggle for existence, survival of the fittest, and other concepts that form the foundation of modern evolutionary theory. This volume is a reprint of the critically acclaimed first edition.

 

www.doverpublications.com
 

2 Freiexemplare: Hans Flesch-Brunningen Perlen und schwarze Tränen, 328 Seiten, Edition Atelier

 

© Edition AtelierIn London vibriert während des Kriegs die Ungewissheit. Der Exil-Schriftsteller John Truck wandert durch den nächtlichen Nebel und verabredet sich in einem Lokal mit Jane, in die er rettungslos verliebt ist. Doch Jane will sich nicht festlegen, und auch sie kämpft als Emigrantin mit ihren eigenen Sorgen und Ängsten. So macht sich Truck auf den Weg zu seinem Nachtdienst im BBC-Gebäude. Dabei sieht er die Ausgebombten in U-Bahnschächten campieren und wird von toten Londoner Dichtern begleitet. Marlowe, Shelley, Keats und Byron klagen über ihre Schuld an der Wirklichkeit und ihre Hilflosigkeit vor diesem Moment der Geschichte. Truck hingegen kehrt in Gedanken immer wieder zu Jane zurück. Hans Flesch-Brunningen arbeitete während des Zweiten Weltkriegs bei der BBC. In »Perlen und schwarze Tränen« beschreibt er London im Krieg und die Situation der Emigranten, auch diejenige seiner späteren Ehefrau, der Schriftstellerin Hilde Spiel.

 

www.editionatelier.at

 

2 Freiexemplare: Katharina Turecek, Birgit Peterson „Kleines Handbuch Studium“, 128 Seiten, Krenn Verlag

 

© Krenn VerlagFür alle, die das Studium locker in die Westentasche stecken. Auf das reduziert, was Studierende für effizientes Erarbeiten, Lernen und Darstellen unbedingt benötigen. Lernen als Prozess, Schau genau, Gelernt und erinnert, Erfolgreiche Vorbereitung auf Prüfungen, Wissenschaftliches Arbeiten für Seminar-, Diplomarbeiten und Präsentationen.

 

www.krenn-verlag.at

 
       

Informationen zur

Gewinnspielteilnahme

Am Gewinnspiel teilnehmen

                                              

Hauptsponsorin                             Medienpartner
                                
         

 

 

Weiterführende Angebote für Alumni/ae:    » Uniport Karriereservice    » Postgraduate Center

Erfahrungen sind wertvoll – besonders, wenn sie geteilt werden.
alma Mentoring an der Universität Wien:
mentoring.univie.ac.at

 

 

PayPal

Sie finden unsere Projekte gut und wollen unsere Arbeit unterstützen?

 

 

 

 

https://www.alumni.ac.at/